Wo möchten Sie trainieren?

Wie Ernährung und mentale Gesundheit zusammenhängen.

Neulich haben wir von FIT TEAM Hannover und Pforzheim in einem Bericht das Wort „pandemüde“ gelesen. Und genau dieser Ausdruck trifft, was vielen Menschen momentan im Kopf herum geht. Man ist pandemiemüde. Dabei geht es nicht darum, dass wir in irgendeiner Form müde sind, die angeordneten und sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Situation einzuhalten oder zu unterstützen, vielmehr bemerken viele Menschen, dass sie zunehmend gestresster sind, leichter reizbar und auch zunehmend müder sind. In den Medien geht es nur um ein Thema. Versuchen Sie im Rahmen des Abendprogrammes mal auf einen TV-Sender zu zappen, wo kein COVID über den Flatscreen flimmert. Wir sind gespannt, ob Sie erfolgreicher sind, als wir… Auch auf der Arbeit geht es nur um ein Thema. Trifft man beim Einkaufen mit sicherem Abstand mal einen Bekannten beschränkt sich das Gespräch oftmals auf eine Angelegenheit. Das eigene Leben kreist mangels positiver Erlebnisse ebenfalls nur darum. Und dass, obwohl wir alle das ganze mehr oder weniger eigentlich nur „satt“ haben.

Doch wir wären nicht das FIT TEAM Hannover, wenn wir diese Situation einfach nur so hinnehmen würden. Aus diesem Grund arbeiten wir an einem Seminar, dass Ende April an den Start gehen soll, in dem wir gemeinsam mit Ihnen einmal wieder die eigene, mentale Gesundheit in Einklang mit unserer Ernährung und auch körperlichen Gesundheit bringen wollen.

„Der menschliche Körper, wie der Geist besteht aus Energie. Wir verwalten diese Energie in unserem Energiehaushalt, der in Krisen besonders stark belastet ist. Energie folgt unserer Aufmerksamkeit. Wie ich meine Energien also gezielt lenke und beeinflusse, ist entscheidend für mein eigenes Wohlbefinden. Genau dafür brauch es Klarheit, Wissen und alltagstaugliche Methoden. Diese haben wir in ein ganzheitliches Konzept integriert. Es soll Menschen dabei unterstützen mehr Stabilität, Flexibilität und dadurch auch mehr Lebendigkeit zu erfahren,“ so die beiden Experten, die das Seminar entwickeln. Gerade in dieser Zeit wird der Ruf stärker Brücken von geistiger und körperlicher Fitness zu schlagen.

Sie fragen sich, wie das funktionieren soll und was geistige Gesundheit mit Ernährung  und allgemeinem Wohlbefinden zu tun hat?

In vielen Gesprächen während unserer Trainings haben wir festgestellt, dass sich viele Menschen aktuell wenig Zeit für schöne Dinge nehmen und die Motivation, sich um sich selbst zu bemühen einen zunehmend verlässt. Ein Stück weit hängt das sicherlich damit zusammen, dass die oftmals schnell wechselnden Verfügungen der Regierung zu Reisefreiheit, Schulöffnungen oder Schließungen, Kontaktbeschränkungen oder sonstigen Regelungen uns ein Stück weit die gewohnte Entscheidungsfreiheit genommen haben. Wir sind abhängig von Entscheidungen anderer, die wir nicht beeinflussen können, was dazu führt, dass wir oftmals gezwungen sind zu reagieren anstatt bewusst und selbstbestimmt zu agieren. Das führt zu einer inneren Unzufriedenheit und Demotivation. Das wollen wir in unserem Seminar ändern! Daher lenken wir die Motivation wieder verstärkt auf das eigene Leben und den bewussten Umgang mit seinem Körper.

Hier kommen die Ernährung und der Körper ins Spiel. Prinzipiell geht es darum, bewusst Zeiten in seinem Leben zu etablieren, bei denen man sich auf sich besinnt und Zeit für Dinge nimmt, die einem gut tun. Lassen Sie uns an dieser Stelle ein Beispiel nennen:

Legen Sie bewusst eine Stunde oder wenn das anfänglich zu viel ist auch nur 15 Minuten am Tag das Smartphone beiseite und lassen Sie Radio und TV aus. Starten Sie einen Social-Media-Detox. Entziehen Sie sich dem Thema, dass Ihnen Stress und Sorgen oder eine mangelnde mentale Gesundheit bereitet und füllen Sie diese Auszeit ganz bewusst mit einem Thema, dass Sie begeistert und Ihnen Wohlbefinden bereitet. Sie wollten immer einmal lernen, wie man räumlich zeichnet? Kaufen Sie sich Literatur. Leinwand. Farbe. Referenzbeispiele. Legen Sie los! Finden Sie sich intensiv in das Thema ein. Sie wollten sich immer schon mal mit der griechischen Mythologie beschäftigen? Das ist die Gelegenheit!

Etablieren Sie eine eigene Morgenroutine. Trinken Sie gemütlich und ohne Smartphone eine Tasse Kaffee und schauen Sie einfach nur aus dem Fenster.

Essen Sie bewusst und gehen Sie dabei liebevoll mit sich und der Nahrung um. Oftmals wird ein Brötchen, ein Frühstücksmüsli oder auch das Abendessen nur schnell als bloßer Energielieferant in sich hineingestopft. Machen Sie die Speisezeiten zu Genusszeiten und schmecken Sie die Zutaten bewusst und dekorieren Sie auch für sich nach dem Motto „das Auge ist mit“ die Speisen auf dem Teller. Wer jetzt denkt, nur Schokolade und Genussmittel sorgen für das „Happy-Gefühl“ wird schnell feststellen, dass ein schön angerichteter Salat mit verschiedenen Zutaten, Schafskäse und Granatapfelsplittern einen ebenfalls innerlich sehr zufrieden stellen wird.

Sie werden merken, wie gut jegliche Form der kleinen positiven Momente tun, bei denen Sie ganz bei sich sind, die Sie bewusst wahrnehmen oder wenn Sie kleine Ziele erreichen. Das gibt Ihnen die Kraft dann auch wieder die großen Herausforderungen zu meistern, relaxt den Familien- oder Arbeitsalltag zu stemmen und motiviert vielleicht auch wieder Sport und Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Nicht umsonst sagt man, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper steckt und ein positives Mindset dafür sorgt, dass man wieder leistungsfähiger und insgesamt fitter ist.

 

Sind Sie neugierig geworden und auch auf der Suche nach Tipps und Tricks, die sich einfach in den Alltag integrieren lassen? Als professioneller Personal Trainer und Ernährungsberater hat FIT TEAM Hannover Standortleiter Sven Blankenberg gemeinsam mit einem Mentalcoach das neue Seminar-Programm entwickelt um körperliche Fitness, mentale Gesundheit und Ernährung noch besser miteinander in Einklang zu bringen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir heraus, welche Kombination aus Bewegung, gesunden Routinen und Food-Tipps Ihnen guttun! Wir freuen uns auf Sie!