Fit Winter

Durch die Maskenpflicht und weiteren Corona-Maßnahmen sind wir im vergangenen Winter weitgehend von der „normalen“ Erkältung verschont geblieben. Das zeigt: Hygienemaßnahmen wie Hände waschen, Maske tragen und Abstand halten, funktionieren und sind mehr als wichtig. Mit zunehmenden Impfzahlen bekommen wir einen Teil unseres gewohnten Alltags zurück.

Gemeinsame Unternehmungen, Arbeit vor Ort im Büro, die Möglichkeit Veranstaltungen zu besuchen und Essen zu gehen… Es tut gut, wieder soziale Kontakte pflegen zu können. Doch mittlerweile sprechen bereits erste Ärzte davon, dass es zum einen im Herbst und Winter möglicherweise nochmals eine Grippe- und Corona-Welle geben wird.

Zum anderen haben auch wir bereits die ein oder andere Schniefnase gehört oder mitbekommen, dass jemand normale Erkältungssymptome zeigt. Der kühlere, nasse und windige Herbst und dann anschließend die feuchte Winterluft sind natürlich prädestiniert dafür, dass man sich einen dicken Schnupfen einfängt und darauf hat nun wirklich keiner Lust, oder?

Neben dem, nach wie vor allgegenwärtigen, Thema Corona ist es also dieses Jahr noch wichtiger, sein Immunsystem frühzeitig zu stärken und fit für die kalte Jahreszeit zu machen, um gestärkt aus dem Winter hervorzugehen.

Unser Immunsystem – Was steckt dahinter?

Bakterien, Viren und Keime versuchen eigentlich kontinuierlich in den menschlichen Körper einzudringen. Das geht über die Haut, Schleimhäute, Nahrungsaufnahme oder Verletzungen. Meist gelingt es hier nicht Schaden anzurichten, da die Abwehrmechanismen unseres Körpers sehr effektiv sind.

Bei einigen Erregern klappt das jedoch nicht auf Anhieb und die Eindringlinge werden bekämpft. Dafür benötigt man das Immunsystem. Völlig beschwerdefrei geht der Prozess dann nicht mehr von statten. Wir Menschen leiden in solchen Fällen zum Beispiel an Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder sogar Fieber.

So lästig diese Symptome sind: Eigentlich sind sie ein gutes Zeichen, denn dann funktioniert unser Abwehrmechanismus, zu dem Organe und Organteile, aber auch einzelne Zellen gehören. Daneben spielen eine Menge Botenstoffe eine Rolle. Erster Blocking-Point sind eigentlich Haut und Schleimhäute wie Nase oder Rachen und Organe wie der Darm.

Ebenfalls besonders wichtig sind die Lymphknoten und Lymphbahnen. Diese kann man bei einer Erkältung oftmals am Hals geschwollen tasten – ein Zeichen, dass hier kräftig gearbeitet wird. Sie sind Sammelstelle und Transportwege für Abwehrzellen und Antikörper. Ebenfalls einen großen Anteil hat die Milz: Sie speichert Abwehrzellen und das Knochenmark bildet die meisten Vorstufen und einige reife Abwehrzellen. Auch unsere Mandeln enthalten Abwehrzellen. Am Allerwichtigsten sind jedoch unsere weißen Blutkörperchen.

Warum ist Sport gut für das Immunsystem?

Unser Immunsystem funktioniert nicht immer gleich gut und kann beispielsweise durch angeborene Immundefekte, Krankheiten, Medikamente, aber auch zu viel Stress, zu wenig Schlaf, zu ungesunde Lebensweisen, Vitaminmangel, Allergien und vieles mehr eingeschränkt sein. Auch wenn der Körper gerade mit anderen Themen zu tun hat, kann die „Körperpolizei“ nicht mehr so effektiv arbeiten.

Das Sport für das Immunsystem gut ist, haben wir alle schon mal irgendwo aufgeschnappt. Aber warum ist das wirklich der Fall? Ergebnisse einer Studie ergeben positive Effekte eines moderaten Ausdauertrainings auf die Funktionalität des Immunsystems.

„Akute Belastung löst deutliche Veränderungen des peripheren Blutbildes aus. Das zelluläre Immunsystem reagiert mit einer Leukozytose. Besonders ausgeprägt ist die schon nach wenigen Sekunden auftretende Vermehrung von NK-(Natürlichen Killer)-Zellen“,

besagt die Studie, die im Ärzteblatt veröffentlicht wurde

Konkret heißt das, dass durch Bewegung und Sport tatsächlich die wichtigen Zellen für die Infektabwehr verstärkt und verbessert produziert werden.

Abwehrstoffe wie Zytokinen, Prostaglandinen werden freigesetzt und der Spiegel steigt an und auch andere, am Immunsystem beteiligte Systeme, wie Milz und Lymphknoten, werden besser durchblutet und damit in ihrer Leistung gesteigert.

Besonders Menschen, die sich schneller einmal einen Infekt einfangen, wird moderates Training empfohlen. Hier ist Personal Training beim FIT TEAM Bodensee eine ideale Option, da man auf die jeweiligen körperlichen Belastungsgrenzen individuell eingehen kann und der Trainingsplan von Einheit zu Einheit variabel ist – mal moderat und mal fordernd. Auch altersbedingte Probleme mit dem Immunsystem und das Risiko, an Krebs zu erkranken, werden nachweislich durch Bewegung verringert.

Gemäß oben genannter Studien ist die optimale Wirkung am Beispiel des Laufsports ermittelt worden und liegt bei Trainingsumfängen zwischen 15 bis 25 km/Woche, verteilt auf drei bis vier Trainingseinheiten. Auf andere Trainingsarten umgewandelt, bedeutet das, dass eine ähnliche Trainingsdauer sehr effektiv ist, also zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche.

Als besonders relevant wird eine gewisse Grundlagenausdauer und die Beachtung von Regenerationszeiten gewertet. Umso wichtiger ist es also, dass regelmäßig, kontinuierlich und frühzeitig vor der Grippesaison mit dem Training begonnen wird, um möglichst positive Effekte zu erzielen.

Was kann man noch für ein gestärktes Immunsystem tun?

  • Die richtige und ausgewogene Ernährung spielt eine Rolle. Unsere Ernährungsberater informieren Sie gern.
  • Die ausreichende Aufnahme von Mineralstoffen und Vitaminen, beispielsweise durch Superfoods wie Beeren, Nüsse und Co. ist hilfreich.
  • Kräuter, Tees und Naturprodukte können das Immunsystem ebenfalls stärken.
  • Ausreichend Trinken und Schlafen ist wichtig.
  • Frische Luft und Tageslicht stärken die Generierung des wichtigen Vitamin D.
  • Stressabbau oder die richtige Möglichkeit Stress zu reduzieren, beispielsweise durch Sport und Spaß mit deinem Personal Trainer vom FIT TEAM Bodensee helfen ebenfalls.
  • Wechselduschen sind ein geeignetes Hilfsmittel.
  • Reduktion von Alkohol, Rauchen und Co. sind immer gut.

Standort Singen Fit Team
Singen

Fit Team Bodensee begleitet Sie gern bei Ihrem Weg zu einem fitten Immunsystem in der kalten Jahreszeit!

×
newsletter-close
Schenken Sie Gesundheit
zu Weihnachten!
×
arrow cross magnifier